Der Fachbereich Religion stellt sich vor

Christlicher

RELIGIONsunterricht



-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise zum evangelischen und katholischen Religionsuntericht
an der Luise-Henriette-Schule für die Eltern
und die Schülerinnen und Schüler unserer neuen 7. Klassen im


Schuljahr 2010/2011

Ziele des Religionsunterrichtes

 

Der Religionsunterricht beschäftigt sich mit den Grundfragen des Lebens: Wer bin ich? Was soll aus mir werden? Woran kann ich mich orientieren? Welche Werte und Normen erkenne ich an? Was ist notwendig, um das Leben gelingen zu lassen? Warum ist nicht alles vollkommen? Was muss ich hinnehmen? Was können wir verändern? Was ist wahr?

 

Der Religionsunterricht sucht hierauf Antworten aus der biblischen Überlieferung und der Tradition des christlichen Glaubens. Er ver­sucht, Glauben und Wertvorstellungen des Christentums in unserer Leistungs- und Konsumgesellschaft zur Sprache zu bringen. Er will den christlichen Glauben als Quelle von Sinnorientierung und Menschlichkeit erschließen und neu formulieren.

 

Der Religionsunterricht tut dies in einer Weise, die Andersdenkende nicht verletzen soll und die Antworten aus der Tradition anderer Religionen und Weltanschauungen mitbedenkt. Er will Verständnis und Toleranz als notwendige Grundlage menschlichen Zusammenlebens fördern. Der Religionsunterricht ist also grundsätzlich offen für alle Schülerinnen und Schüler, unabhängig von ihrer Religions- oder Kirchenzugehörigkeit.

 

Organisation

 

Beide großen Konfessionen, die Evangelische Kirche und die Katholische Kirche, bieten jeweils in jeder Klassenstufe bis hin zum Abitur Religionsunterricht an. Diese Parallelangebote haben den Vorteil, dass in besonderen Fällen innerhalb eines Jahrganges auch gewechselt werden kann. Mit der Anmeldung zum Religions-unterricht legen sich die Schülerinnen und Schüler für jeweils ein Jahr fest. Wenn die Anmeldung zum Religionsunterricht nicht gleichzeitig mit der Anmeldung an unserer Schule erfolgt, kann sie im Einzelfall auch noch bis zu den großen Ferien nachgeholt werden.

 

Erteilt wird der Religionsunterricht von z. Zt. fünf Lehrerinnen und Lehrern. Stundenplantechnisch wird dieses Fach in den 7. und 8. Klassen wie jedes andere Fach behandelt.

 

 

Unsere Themen

 

Im evangelischen Religionsunterricht der 7. Klassen stehen folgende Themenbereiche im Vordergrund:

 

Wer ist Jesus?

Auf der Suche nach dem eigenen ICH: Familie, Freundschaft,     

     Liebe, der Nächste, christliche Freiheit

Was will die Bibel?

Fragen nach Gott: Bekenntnis zur Hoffnung

 

Die Themenwünsche der Schülerinnen und Schüler werden selbstverständlich berücksichtigt.

 

Im katholischen Religionsunterricht der 7. Klassen werden folgende Themen angeboten:

 

Wer bin ich?

Gewissen - woher kommt es? Wozu brauche ich es?

Stars - Idole - Vorbilder

Freundschaft, Liebe, Sexualität

Die großen kirchlichen Feste: Weihnachten, Ostern, Pfingsten

 

Natürlich werden auch hier die Themenvorschläge der Schülerinnen und Schüler aufgegriffen.

Über den eigentlichen Unterricht hinaus erfolgen je nach Interessenlage Besuche von Aussstellungen, kirchlichen oder religiösen Einrichtungen und auch von Gottesdiensten. In Zusammenarbeit mit dem Fach Latein wurden in der Vergangenheit auch Romreisen angeboten und durchgeführt.

 

Das Fach Ethik und das Fach Religion

 

Wie an allen staatlichen Schulen besteht zur Zeit die Verpflichtung, am Unterricht im Fach Ethik teilzunehmen. Religionsunterricht ist ein freiwillig zu wählendes Zusatzfach.

 

Dies schließt nicht aus, dass punktuelle Formen der Zusammenarbeit beider Fächer gefunden werden.

 

 

 

 

Für Rückfragen, telefonisch oder im persönlichen Gespräch, stehen alle Lehrkräfte des Faches Religion zur Verfügung. Bitte lassen Sie sich im Sekretariat unserer Schule eine Telefonnummer geben, damit wir miteinander sprechen oder einen Termin vereinbaren können.

 

Mit den besten Wünschen für den Schulwechsel grüßt das Team der Religionslehrerinnen und -lehrer
an der Luise-Henriette-Schule: